Ihre Spende ab 2018

Die gute Nachricht: Ihre Spende an plan:g bleibt steuerabsetzbar. Denn plan:g gehört weiterhin zum Kreis der begünstigten Spendenorganisationen. 

Die Neuerung: Wir sind gesetzlich verpflichtet, die Namen, Geburtsdaten und den Jahresspendenbetrag derjenigen Spenderinnen und Spender elektronisch an das Finanzministerium zu übermitteln, die ihre Spende aus 2017 von der Steuer absetzen wollen. 

Dafür wird ab Jänner 2017 ein automatischer Datenaustausch zwischen der Finanzverwaltung und plan:g eingerichtet. 

Darum haben wir seit Anfang 2016 ein Formular zur sicheren Datenübertragung online gestellt: Spendenservice 

Unser Versprechen: Wir nutzen Ihre Daten nur zu dem Ihnen bekannten Zweck. 

Wenn Sie uns Ihre Daten mitteilen bzw. diese um Ihr Geburtsdatum vervollständigen, werden Ihre Spenden ab 2018 im Rahmen der Veranlagung automatisch berücksichtigt. Bei der Datenübermittlung sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen, damit die Daten so effizient wie möglich ergänzt werden können. Bitte nennen Sie uns dazu auf jeden Fall Ihre sechsstellige Personennummer. Sie finden diese auf jedem unserer an Sie gerichteten Briefe. 

Sie möchten sich weiter informieren?
Unter https://www.bmf.gv.at/steuern/selbststaendige-unternehmer/einkommensteuer/FAQ-automatische-Datenuebermittlung-SA.htmlbeantwortet das Bundesministerium für Finanzen sehr detailliert alle möglichen Fragen. Wir sind nicht glücklich über die Gesetzesänderung. Auf der anderen Seite haben wir in den letzten Jahren alle Vorarbeiten geleistet, um die von der Finanz verlangten Informationen mit vertretbarem Aufwand in der gewünschten Form zu übermitteln. 

Wichtig für Sie: Trotz des automatischen Datenabgleichs schicken wir Ihnen auch in Zukunft jedes Jahr im Jänner eine Auflistung Ihrer an uns geleisteten Spenden. Uns ist das wichtig, damit Sie den Überblick behalten und wir in Kontakt bleiben.



Weil Sie sich für Gesundheit und die Eine Welt interessieren ...

 … haben Sie bis hierher gelesen. Dafür bin ich Ihnen dankbar. Denn die Zusammenhänge zwischen Gesundheit und Krankheit in der Einen Welt sind sehr komplex. In einer sich schnell verändernden Welt ist das Menschenrecht auf Gesundheit immer neuen Bedrohungen  ausgesetzt. Das gilt für die Gesundheit der Ärmsten ebenso wie für uns in Österreich. Darum versteht sich plan:g als Partnerschaft für globale Gesundheit.

Diese Partnerschaft braucht Ihr Mitdenken, Ihr Mithandeln und auch Ihre finanzielle Unterstützung. Werden Sie Teil der Partnerschaft für globale Gesundheit: Mit Ihrer Zahlung machen Sie Gesundheit ansteckend. Das geht schnell. Und mit unserem System sparen Sie die Gebühren der großen Zahlungsanbieter. Danke im Namen des ganzen Teams und im Namen unserer Partnerorganisationen — Pfr. Edwin Matt, Kuratoriumsvorsitzender. 

Mitzahlen